Akkusativ – der vierte Fall im Deutschen

Akkusativ – der vierte Fall im Deutschen

Der Akkusativ, auch Wen-Fall genannt, ist ein häufig verwendeter Fall, der seine Tücken hat und deswegen gut beigebracht und viel geübt werden muss, um die deutsche Sprache sicher zu beherrschen. Um Deutsch zu lernen eignet sich beispielsweise ein Deutschkurs an einer anerkannten Sprachschule sehr gut.

Der 4. Fall, wie der Akkusativ oft bezeichnet wird, wird im Deutschen für das direkte Objekt sowie nach bestimmten Präpositionen, Adjektiven und Verben verwendet. Erfragt wird der Akkusativ mit den Fragewörtern wen oder was.  Beispielsweise kann man danach fragen, welche Person ein Freund gerade getroffen hat.
Die richtige Frage dazu lautet: Wen hast du gerade in der Stadt getroffen? Eine mögliche Antwort dazu lautet dann zum Beispiel: Meine Chefin/ meine Freundin/ den Freund einer Bekannten.

Artikel, Pronomen und Adjektive werden auf den Akkusativ  des Deutschen angepasst, also mitdekliniert. Dabei gibt es für männlich (maskulin), weiblich (feminin), sächlich (neutrum) sowie den Plural verschiedene abgewandelte  Formen.

Nehmen wir ein simples Beispiel zur Hand – Wenn wir ausdrücken möchten, dass wir einen klugen Menschen in der Stadt getroffen haben, ergibt sich daraus im Akkusativ für den bestimmten Artikel folgende Tabelle:

Maskulin: den klugen Mann
Feminin: die kluge Frau
Neutrum: das kluge Kind
Plural: die klugen Menschen

Wird der unbestimmte Artikel oder ein Possessivartikel gebraucht, wie mein, müsste die Tabelle für den Akkusativ folgendermaßen aussehen:

Maskulin: einen klugen Mann
Feminin: eine kluge Frau
Neutrum: ein kluges Kind
Plural: ____ kluge Menschen

Personalpronomen im Akkusativ

Die Personalpronomen für den Akkusativ lauten wie folgt:

1. Person Singular: mich
2. Person Singular: dich
3. Person Singular (maskulin):ihn
3. Person Singular (feminin):sie
3. Person Singular (sächlich):es
1. Person Plural: uns
2. Person Plural: euch
3. Person Plural: sie

Nach den Personalpronomen im Akkusativ kann man beispielsweise fragen: Wen oder was liebst du?– Dich und das Kind (es).

Verben mit Akkusativ

Im Deutschen wird der Akkusativ bei einer ganzen Reihe von Verben verwendet, die man teils einfach auslernen kann, wenn einem noch das Sprachgefühl für die deutsche Sprache fehlt.
Verben, die den Akkusativ brauchen, sind solche, die ein direktes Objekt bedingen:

lesen, schreiben, zählen, lernen, z. B. ich lese das Buch, ich schreibe einen RomanAlso, ich lese/schreibe WAS? Das Buch, einen Roman.
essen, trinken, rauchen
, z. B. Ich esse den (leckeren) Auflauf, sie trinkt eine Cola
haben, besitzen, tragen: z. B. Er hat einen (lieben) Hund, sie trägt ihre Tasche
verstecken, suchen, finden
, z. B. Sie suchen eine (große) Wohnung, ihr findet euer Haus
legen, setzen, stellen+ Präposition: z. B. Ich stelle die Tasse auf den Tisch – hier sind sowohl die Tasse als auch der Tisch, letzterer durch die  Präposition auf bedingt, im Akkusativ.

Beispiele für Verben mit Akkusativ

Wir hören den Wind rauschen…
Sie sehen einen (guten) Film.
Bitte vergiss die Milch nicht!
Kaufst du bitte (dunkle) Schokolade?
Kennst du das Passwort?
Hol mir doch bitte das Salz!
Kannst du mir bitte ein Kuvert von der Post bringen?
Wo sind die Batterien, die ich auf dem Tish gelegt habe?
Suchst du neue Schuhe? Ich kann dir ein gutes Geschäft empfehlen.

Mithilfe von Übungen kann man den Akkusativ ganz spielerisch lernen und dabei schnell Fortschritte erzielen. Dazu kann man beispielsweise Verben, die den Akkusativ benötigen aufschreiben und ausschneiden und diese in den verschiedenen Personen deklinieren.

deutsch lernen in Wien-preise-und-termine

Übungen zum Akkusativ

Ergänze mit der richtigen Akkusativform (passe auch den Artikel und das Adjektiv an, wenn nötig):

a) Ich mag _____________ (Buch), das du mir geschenkt hast.
b) Ich habe Magenschmerzen. Machst du mir _____________ (gut/Tee)?
c) Die Prüfung ist vorbei. Legt jetzt ___________ (Blätter) weg.
d) Was willst zu zur Eröffnung tragen? Ich werde ______________ (schwarz/Kleid) anziehen.
e) Kannst du mir bitte __________________ (neu/Rufnummer) von Pitt geben?
f) Was habt ihr im Zoo gesehen? _____________ (grau/Elefanten).
g) Ich möchte gern _____________ (Flasche) Wein öffnen. Hast du _____________ (Korkenzieher) gesehen?
h) Versteck dich nicht! Ich sehe _____________ (du)!
i) Ich habe neulich sehr _____________ (schön/Schuhe) gekauft.
j) Ich suche _____________ (Besen). Der war doch immer im Schrank!
k) Wir müssen _____________ (Brief) lesen, der heute angekommen ist.
l) Ich kann Paul nicht mehr sehen. Siehst du _____________ (er)?

Lösungen: a) das Buch; b) einen guten Tee; c) die Blätter; d) ein schwarzes Kleid; die neue Rufnummer; f) garue Elefanten; g) eine Flasche Wein, den Korkenzieher; h) dich; i) schöne Schuhe; j) den Besen; k) den Brief; l) ihn.

Ein Deutschkurs bei der Sprachschule Aktiv Wien bringt dir nicht nur den Akkusativ bei, sondern generell Deutsch und das auf professionellem Niveau und mit viel Spaß. Ausprobieren lohnt sich.

Weitere interessante Blogs und Kurse

Sprachschule Aktiv Sprachschulen in Deutschland finden - Sprachschule Aktiv hat 4,92 von 5 Sternen 1800 Bewertungen auf ProvenExpert.com