Deutsche Grammatik – die 4 Fälle mit Übungen

Was sind eigentlich „die 4 Fälle“ im Deutschen? Bestimmt hast du beim Deutschlernen schon davon gehört. Aber weißt du auch, wie man die 4 Fälle richtig verwendet? In diesem Artikel erklären wir dir das Wesentliche.

Die Verwendung der 4 Fälle im Deutschen

Der Nominativ – 1. Fall

Der Nominativ wird auch „Werfall“  genannt, da er auf die Fragewörter wer oder was antwortet.
Seine Funktionen im Satz sind das Subjekt und das Prädikativ.
Beispiele:
Der Hund frisst sein Futter. Wer frisst sein Futter? Der Hund. Subjekt.
Ein Hund ist ein treues Tier. Was ist ein Hund? Ein treues Tier. Prädikativ.

Genitiv – 2. Fall

Der Genitiv wird auch „Wesfall“ genannt, da er auf das Fragewort wessen antwortet.
Seine Funktion im Satz ist ein Attribut, welches eine Nominalgruppe näher beschreibt, die in jedem der 4 Fälle auftreten kann.
Beispiel:
Das Ohr des Hundes ist entzündet. Wessen Ohr ist entzündet? Des Hundes.

Dativ – 3. Fall

Der Dativ wird auch „Wemfall“ genannt, da er auf die Fragewörter wem oder was antwortet.
Seine Funktion im Satz ist das Dativobjekt.
Beispiel:
Der Wagen näherte sich der Klippe. Wem oder was näherte sich der Wagen? Der Klippe.

Akkusativ – 4. Fall

Der Akkusativ wird auch Wenfall genannt, da er auf die Fragewörter wen oder was antwortet.
Seine Funktion im Satz ist das Akkusativobjekt.
Beispiel:
Ich mag den Hund. Wen oder was mag ich?  Den Hund.

Die Deklinationsendungen der 4 Fälle

Nominativ – die einfachste Form der 4 Fälle

Der Nominativ ist die einfachste Form der 4 Fälle, da er abgesehen von der Pluralform keine spezielle Beugungsform besitzt. Es handelt sich ganz einfach um die Grundform eines Nomens oder Pronomens: der Hund, die Reise, das Meer,…

Genitiv

Maskulinum Singular: des (-es) Hundes (-es) / Maskulinum Plural: der (-er) Hunde (Pluralendung identisch mit dem Werfall)
Femininum Singular: der (-er) Katze / Femininum Plural: der (-er) Katzen (Pluralendung identisch mit dem Werfall)
Neutrum Singular: des (-es) Hauses (-es) / der (-er) Häuser (Pluralendung identisch mit dem Werfall)

Dativ

a) Singular der starken Maskulina und Neutra sowie aller Feminina

Das Artikelwort wird dekliniert, das Nomen trägt keine Endung: dem (-em) Tisch / dem (-em) Land / der (-er) Frau

b) Singular der schwachen Maskulina

Artikelwort und Nomen werden gebeugt: dem (-em) Menschen (-en) / dem (-em) Hasen (-n)

c) Plural

Im Plural endet der Dativ immer auf -en oder -n, mit Ausnahme von Nomen, die im Plural auf -s Enden:

den Müttern, den Hunden, den Häusern, den Uhus, den Autos

Akkusativ

a) Das Artikelwort wird nur im Maskulinum Singular gebeugt: der -> den

b) Die Nomen werden im Singular nicht gebeugt, mit Ausnahme der schwachen Maskulina: den Menschen (-en) / den Hasen (-n)

c) Akkusativ Plural identisch mit dem Nominativ Plural!

Übung

Benutze die richtigen Deklinationsendungen der 4 Fälle:

a) Ich gebe _____________________ (der Hund) __________________ (das Fleisch).
b) Das Fleisch ____________________ (der Hund) ist nicht mehr frisch.
c) Ich mag _____________________ (die Lieder) _________________________ (die Kinder).

deutsch lernen sprachschule aktiv wien

Lösungen: a) dem Hund / das Fleisch b) des Hundes c) die Lieder / der Kinder

Nun weißt du so einiges über die 4 Fälle. Hast du noch weitere Fragen in Sachen Deutsch oder zum Thema ‘die 4 Fälle’? Dann melde dich zu einem Deutschkurs an!

Weitere interessante Blogs und Kurse

Sprachschule Aktiv - Wien Deutsch und Fremsprachen lernen in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg, u.a. hat 4,80 von 5 Sternen 264 Bewertungen auf ProvenExpert.com