Relativpronomen in Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ

Wenn du die deutsche Grammatik lernen möchtest, dann musst du auch die Pronomen kennen. Wir zeigen dir die Bildung von Relativsätzen mit Relativpronomen im Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ.

Pronomen sind kleine Wörter, die wir benutzen, wenn wir ein Nomen nicht wiederholen wollen. Du kennst sicher schon die Pronomen für Personen: ich, du, er, sie, es usw.

Es gibt aber noch eine ganz besondere Gruppe von Pronomen. Das sind die Relativpronomen.

Wenn du zu einem Nomen in einem Satz eine zusätzliche Information geben möchtest, kannst du das mit einem Relativsatz und einem speziellen Pronomen tun. Relativsätze beschreiben ein Nomen genauer und sind immer Nebensätze, d. h. das Verb steht am Ende.

Jeder Relativsatz beginnt mit einem Relativpronomen.

Das ist der Mann, der hier wohnt.

Der ist hier das Relativpronomen. Es sieht aus wie ein Artikel, aber hat eine andere Funktion: Es bezieht sich auf das Nomen, auf den Mann, und besch

Bildung von Relativpronomen

Im Nominativ und Akkusativ ist die Form der Relativpronomen gleich der Form der bestimmten Artikel:

Nominativ: maskulin der – feminin die – neutrum das – Plural die
Akkusativ: maskulin den – feminin die – neutrum das – Plural die

Im Dativ Plural und Genitiv gibt es besondere Formen von Relativpronomen:

Dativ: maskulin dem – feminin der – neutrum dem – Plural denen
Genitiv: maskulin dessen feminin derenneutrum dessenPlural deren

Um das richtige Relativpronomen zu bilden, brauchst du drei Informationen: Numerus (Singular/Plural), Genus (maskulin/feminin/neutrum) und Kasus (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv)

Das ist der Mann. Der Mann wohnt in diesem Haus.

Der Mann im 1. Satz ist das Bezugswort, zu dem wir eine zusätzliche Information geben wollen.
Es ist singular (Numerus) und maskulin (Genus). Da haben wir schon zwei Informationen.
Für die 3. Information müssen wir uns den zweiten Satz anschauen. Wo finden wir hier das Bezugswort?
Der Mann im 2. Satz ist das Subjekt. Und ein Subjekt ist immer Nominativ. Das ist unsere 3. Information: Nominativ (Kasus).

Diese 3 Schritte helfen uns, das Relativpronomen zu finden

Unser Relativpronomen ist 1. Singular 2. Maskulin, 3. Nominativ –  der ist hier das richtige Pronomen:
Das ist der Mann, der in diesem Haus wohnt.

Nicht vergessen: Ein Relativsatz ist ein Nebensatz, das Verb steht am Ende!

Schauen wir uns noch ein Beispiel an:

Das ist der Mann. Ich liebe ihn.

Probieren wir nochmal die 3 Schritte: 1. Singular Mann, 2. Maskulin der Mann, 3. Akkusativ ihn: – den ist hier das richtige Pronomen:
Das ist der Mann, den ich liebe.

Und noch ein letztes Beispiel:

Das sind meine Eltern. Ich helfe ihnen oft.

Gehen wir wieder die 3 Schritte durch:  1. Plural Eltern, 2. – , 3. Dativ ihnendenen ist hier das richtige Pronomen.
Das sind meine Eltern, denen ich oft helfe.

Nun fehlt noch der Genitiv. Der ist wie immer ein bisschen speziell.
Der Genitiv drückt meistens eine possessiven Inhalt aus – auch bei Relativsätzen:

Das ist der Mann. Sein Auto ist neu.

Um hier das richtige Pronomen zu bilden, brauchen wir wieder die 3 Informationen: 1. Singular (Mann), 2. maskulin (der Mann), 3. Genitiv (sein = Possessivartikel) – dessen ist hier das richtige Pronomen:
Das ist der Mann, dessen Auto neu ist.

Noch ein Beispiel mit einem femininen Bezugswort:

Das ist die Frau. Ihr Auto ist neu.

Unseren 3 Schritten folgend: 1. Singular (Frau), 2. feminin (die Frau), 3. Genitiv (Possessivartikel ihr) – deren ist hier das richtige Pronomen:
Das ist die Frau, deren Auto neu ist.

Kleiner Tipp: 

sein (mask./neutr.) wird immer mit Relativpronomen dessen verbunden.
ihr (fem./Plural) wird immer Relativpronomen deren verknüpft.

Alles klar?

Übung Relativpronomen

Setzen Sie das richtige Relativvpronomen ein

  1. Kaufst du mit bitte dir Torte, _________ ich so gern mag?
  2. Oh, schau mal, da steht der Mann, ________ Sohn ein berühmter Sänger ist.
  3. Wo ist das Instrument, auf _________ ich das Weihnachtslied spielen wollte?
  4. Das Kind, ________ ich du gestern im Park gesehen habe, ist das Kind von meiner Nachbarin.
  5. Ich verstehe! Das ist die Tante aus Südamerika, ________ ihr geschrieben habt, er soll uns besuchen!
deutsch lernen sprachschule aktiv wien

Lösungen: 1) die; 2) der; 3) dem; 4) das; 5) der.

Weitere interessante Blogs und Kurse

Sprachschule Aktiv - Wien Deutsch und Fremsprachen lernen in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg, u.a. hat 4,80 von 5 Sternen 274 Bewertungen auf ProvenExpert.com